dmexco -wie bitte? :D

Letzten Donnerstag war ich zum ersten Mal auf der dmexco in Köln. Als mein Personalleiter mich fragte, ob ich dort hin möchte, dachte ich mir: „Ich weiß zwar nicht was das für eine Messe ist, aber das wird bestimmt interessant“. Gesagt, getan.

In Köln angekommen, leitete mich der Strom von Menschen direkt zum Eingang der Messe. dmexco steht für digital marketing exposition & conference. Eine Fachmesse für Marketing und Onlinehandel.

Eingan Köln Messe dmexco 2017

Da ich meinen Rucksack dabei hatte, brauchte ich mich nicht in die laaange Schlange zur Garderobe einreihen, sondern konnte direkt zur Ticketschranke durchlaufen. Ein Ping und Zack war ich drin. 🙂 Da mir eine nette Dame direkt am Eingang einen Messeplan in die Hand gedrückt hatte, wusste ich direkt wohin mich mein erster Weg führt: Halle 6. Um euch zu zeigen wie groß die Messe ist, hier ein Bild vom Lageplan:

Lageplan Messe

Die Messe teilte sich auf in Ausstellerhallen, eine Futterhalle, Conference-Hallen (hier wurden VorträBeschilderung dmexco Halle 6ge gehalten) und eine Start-Up-Halle.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Ziel war aber zunächst Halle 6. Also, ab durch die Mitte und dann links:

Angekommen in Halle 6 war mein erster Gedanke: Wow, wie aufwendig man Messestände gestalten kann. Komplette Reizüberflutung getreu nach dem Motto „Ich bin besser als die anderen.“.

Schild mit Google-Zeichen

Natürlich darf ein Internet-Gigant auf so einer Messe nicht fehlen! Wer? Na Google!

Facebook

 

 

 

 

 

 

 

Und kurze Zeit später, natürlich Facebook (mein erster Zielort). Allerdings war ich doch enttäuscht als ich dort ankam. Von so einem Giganten, im Bereich Social Media, hätte ich mehr erwartet. Bis auf ein paar nette junge Frauen, die fleißig Flyer verteilten und mehreren PC’s, mit denen man sich auf Facebook einloggen konnte, gab es dort nichts. Ein Hinweis auf den Facebook-Blueprint Stand (e-learning-Plattform über Facebook) in Halle 8 und schon war man dran vorbei.

Facebook

Immer mit der Menge, ging es dann vorbei an weiteren bekannten Ständen wie PayPal, Payback, Adobe, Microsoft oder Spotify:

Paypal, Sportify, Payback

Unterwegs traf man dann noch auf den DeLorean aus „Zurück in die Zukunft“. Wenn man sich die Messe so anschaut könnte es eher heißen:„Willkommen in der Zukunft“. 🙂

DeLorean

Aber irgendwie fehlten noch so bekannte Marken wie Amazon, ebay oder für uns auch ganz wichtig, die DHL. Also einen Blick auf den Plan geworfen: „Ah Halle 8.“ 🙂

In der selben Halle befand sich auch der Facebook-Blueprint Stand. Hier wurden kurze Vorträge über die Möglichkeiten von Blueprint gehalten und erklärt wie diese Plattform aufgebaut ist.

Blueprint Stand

Man kann wirklich sagen, dass diese Messe für jeden, der im Bereich Marketing tätig ist, etwas zu bieten hat. Die Reizüberflutung ist enorm und man sollte sich vorher Gedanken machen, zu welchen Ständen man gehen möchte und welche Infos man benötigt. Der Temin für die nächste Messe steht schon fest. Also sage ich: „See you next year“.

dmexco 12.+.13.09.2018

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Messerundgang gefallen. Für mich war es eine tolle neue Erfahrung.

Bis bald,

Eure Denise

 

 

 

"Kaputte Dinge wirft man nicht einfach weg. Wenn sie wichtig sind, dann repariert man sie." Warum z.B. eine Waschmaschine wegschmeißen, wenn sie mir jahrelang treue Dienste geleistet hat? Als Teil des Social Media Teams bei Ersatzteil-Land versuche ich unseren Kunden, mit diesem Blog, die preiswerteren Alternativen vorzustellen.