Sommerzeit ist Cocktailzeit – kristallklare Eiswürfel selber herstellen

Warum sehen die Cocktails und Drinks in den Restaurants, in den Clubs oder an der Hotelbar immer so appetitlich aus? Es sind nicht nur die Trinkhalme, die Zuckerränder, die  meisterhaft getrennten Farbschichten der unterschiedlichen Ingredienzien oder die bunten Schirmchen, die unserem Auge schmeicheln – es sind vor allem die kristallklaren Eiswürfel, die das Party-Getränk zu einem perfekten Hingucker verhelfen.

Sommerzeit = Cocktailzeit

Wenn die  Tage wieder heiß werden und die Nächte lau – dann ist dies der ideale Zeitpunkt um auf Partys, bei Grillabenden oder  – wenn es sich irgendwie realisieren lässt – deinen Aufenthalt am Pool mit ein paar kühlen Drinks zu verschönern.

Kellner mit Cocktails

Während du bei der letzten Version eventuell über entsprechendes Personal oder über ein geschultes Kellner-Team verfügst, welche bestens mit den Geheimnissen exotischer Cocktails vertraut sind, musst du zu hause selbst kreativ werden.

Die Rezepturen für Cocktails und Mixgetränke sind so zahlreich, wie unüberschaubar.  Eines haben die meisten Partygetränke jedoch gemeinsam – alle benötigen Eiswürfel.

Eiswürfel – verdünnende Wirkung?

Bei vielen hält sich hartnäckig das Vorurteil, dass Eiswürfel durch ihre verdünnende Wirkung  lediglich dazu dienen die Kasse des Wirtes zu füllen. Für eine normale Cola, deren Mischverhältnis 80% Eiswürfel mit 20% Cola ist, mag das durchaus zutreffen, aber unter normalen Umständen kann man auf ein paar Eiswürfel gar nicht verzichten.

Cocktail mit trüben Eiswürfeln

Jeder halbwegs begabte oder berufserfahrene Barkeeper wird dir bestätigen, dass Wodka-Cola oder Caipirinha im warmen Zustand wenig prickelnd – wenn nicht sogar ungenießbar sind.  Die Eiswürfel machen hier den Unterschied.

Leider können die selbstgemachten Eiswürfel aus dem heimischen Gefrierfach  mit den professionellen kaum mithalten.

Selbstgemachte Eiswürfel sind stets milchig trüb und schmelzen auch noch viel schneller dahin, als die Eisblöcke aus professioneller Herstellung.  Was also sollst du tun ? – Richtig, es müssen Profi-Eiswürfel her, am besten kristallklare und lupenreine Eisstücke, die das Getränk auf das Niveau heben, welches wir so lieben.

Teure Eismaschine?

Der einfache, jedoch auch kostspieligere Weg für dich an klare Eiswürfel zu kommen, ist die Anschaffung einer eigenen Eismaschine.  Aber wenn du dich nicht ständig mit Freunden und Gästen umgibst, dann kannst auch mit ein paar einfachen Tricks genauso ans Ziel kommen.

Sauerstoff & Zeit

Dass die normalen Eiswürfel überhaupt so aussehen, wie sie aussehen – nämlich trüb, grau und milchig – hat physikalische Gründe.  In Wasser, dass wir in unseren Kühltruhen und Gefrierfächern einfrieren wird Sauerstoff mit eingefroren. Kleine Luftblasen, die das Eis eintrüben.

EiszapfenDer nächste Grund ist der Aspekt “Zeit“. Jeder der harte Winter erlebt hat, kennt das Phänomen der Eiszapfen, die sich als Teil der romantischen Winterkulisse an der Dachrinne bilden.  Dies Eiszapfen sind klar. Das liegt daran, dass dieses Eis langsamer gefroren sind – in jedem Fall langsamer als Wasser in deiner Kühltruhe gefriert. 

 

Es muss also künstlich ein “Eiszapfenklima“ im Gefrierfach erzeugt werden.  Das schaffst du mit einem Behältnis, dass so groß ist, dass du 2 – 3 Eiswürfelzubereitungsschalen nebeneinander stellen kannst, aber gleichzeitig so klein ist, dass es ins Gefrierfach passt.  (In der Kühltruhe oder im Gefrierschrank klappts in jedem Fall)

Klare Eiswürfel selber herstellen:

  • Stelle die Eiswürfelschalen auf den Boden einer Kühlbox.  Lass anschließend soviel Wasser hinzulaufen, dass nicht nur die Schalen gefüllt sind, sondern auch der Raum um die Schalen herum. Wasserstand entspricht Oberkante Eiswürfelschale.
  • Jetzt stellst du die Box, mit einem Tuch abgedeckt, in die Kühltruhe. Nach 24 Stunden hat sich eine, den Boden bedeckende Eisplatte gebildet.  Wenn du die Eisplatte entnimmst, lasse sie ein paar Minuten antauen.
  • Die Eisplatte wird nun – vorsichtig – mit einem Hammer zerschlagen. Übrig bleiben die drei Eisschalen.  Hier solltest du etwas vorsichtiger das Eis abklopfen, damit die Würfel nicht zersplittern.
  • Die Eiswürfel in den Schalen sind nun glasklar. Eventuell ist die Oberfläche noch etwas trüb, aber diese kannst du mit einer gezackten Messerklinge einfach abkratzen.

Der Aufwand lohnt sich. Und Hand aufs Herz – lupenreine Eiswürfel kommen doch viel cooler daher als irgendwelche milchig-trüben Teile aus dem Eiswürfel im CocktailglasGefrierfach.

Erst mit kristallklaren Cubes verschaffst du deinen Cocktail-Kreationen den richtigen Auftritt und du erhältst die Aufmerksamkeit, die dir gebührt.

Viel Spaß beim selber machen!

"Kaputte Dinge wirft man nicht einfach weg. Wenn sie wichtig sind, dann repariert man sie." Warum z.B. eine Waschmaschine wegschmeißen, wenn sie mir jahrelang treue Dienste geleistet hat? Als Teil des Social Media Teams bei Ersatzteil-Land versuche ich unseren Kunden, mit diesem Blog, die preiswerteren Alternativen vorzustellen.