Eine haarige Sache – Haustiere in der Wohnung

Als Tierliebhaber bist du mit dem Problem schon bestens vertraut – es existiert fast keine Ecke in der

Wohnung, in der nicht ein paar Haare liegen.  Dabei ist es völlig egal, ob du den “besten Freund des Menschen“ oder den geschmeidigen “Stubentiger“ bevorzugst – Hunde und Katzenhaare sind einfach überall.

Hund und KatzeAus eigener Erfahrung weiß ich, dass es selbst bei noch so penibler Reinigung immer schwierig ist, eine Stelle zu finden, an die man sich schwarz gekleidet hinsetzen kann. Irgendwo klebt immer ein kleines Haar, welches sich anschließend auffällig vom schwarzen Untergrund abhebt.

Zum Jahreswechsel wird dieser Effekt fast unerträglich. Genauso wie du deine Wintersachen allmählich gegen luftige Sommeroutfits tauschst, wechselt auch dein geliebter Vierbeiner die Garderobe. Dickes Winterfell wird gegen leichtes Sommerfell getauscht. Büschelweise ausgefallenes Haar ziert von nun an deinen Teppichboden, dein Sofa mitsamt Kissen bzw. Decken und sogar dein Bett.

Du kannst deinen pelzigen Hausgenossen den Haarverlust nicht abgewöhnen, aber gegen die haarigen Hinterlassenschaften kannst du etwas unternehmen – welche Möglichkeiten du dazu hast soll der nachfolgende Bericht klären.

Staubsauger

Staubsauger
©goir – Fotolia.com

Das beliebteste Mittel zur Tierhaarentfernung ist und bleibt der Staubsauger.  Das liegt nicht alleine daran, dass extra für diesen Zweck spezielle Staubsaugersysteme entwickelt wurden, sondern auch daran, dass es im Verhältnis zu anderen Methoden sehr bequem ist.

 

Der richtige Staubsauger zur Tierhaarentfernung

Staubsauger ist nicht gleich Staubsauger.  Tierhaare sind aufgrund ihrer Struktur äußerst widerstandsfähig und verlangen von deinem Staubsauger vollen Einsatz.

Hund vor Staubsauger
©Igor Naumann

Schließlich gilt es nicht nur die offensichtlichen Haare und Haarbüschel zu entfernen, sondern auch jene, die sehr klein und beinahe unsichtbar sind. Gerade Allergiker können davon ein Lied singen.

Leider sind nicht alle Staubsauger auf die schwierige Situation der Tierhaarbelastung vorbereitet.  Daher gibt es inzwischen von jedem namhaften Hersteller ein leistungsstarkes Modell, dass sich dieser Aufgabe stellt.

Kleine Handstaubsauger oder akkubetriebene Sauger sind aufgrund ihres eingeschränkten Leistungsspektrums für eine gründliche Entfernung von Haustierhaaren kaum bzw. gar nicht geeignet.

Unterschiedliche Arbeitsprinzipien der Staubsauger

Die Diskussion stellt sich dir bei jedem Staubsaugerkauf aufs neue. Greifst du zum klassisch bewährten Beutelstaubsauger oder zum immer wieder hochgelobten beutellosen Pendant.

Stauubsauger FunktionÜberlegen wir einmal was bei einem Staubsauger passiert. Bei beiden Arbeitssystemen werden Haare angesaugt und ins Innere des Saugers transportiert. Beim Staubsauger mit Beutel landen alle Haare, Haarbüschel mitsamt Hausstaub im Staubsaugerbeutel.

Filter, besonders für Allergiker, reinigen die eingesogene Luft zusätzlich, so dass die ausgestoßenen Partikel vermindert werden.

Den vollen Beutel kannst du leicht entnehmen, mit einer Lasche dicht verschließen und dann in den Müll geben.

Beim Staubsauger ohne Beutel wird immer wieder die hohe Dichtigkeit gelobt. Hausstaub, Fusseln und  Tierhaare landen beim Saugen in einer hermetisch abgeschlossenen Kammer und werden, wenn diese voll ist, geleert.  Klingt zunächst super, aber die Kammer muss irgendwann geleert werden. Du gehst also zum Mülleimer öffnest die Kammer und lässt den Inhalt in den Müllsack fallen. Durch die aufgewirbelte Luft gelangen die feinen Haare wieder in deine Umgebung. Ohne Haustiere bzw. für Nicht-Allergiker bestimmt kein Thema, jedoch solltest du abwägen, welches Saugaufkommen du in deinem Haushalt hast.

Letztendlich bleibt die Wahl des Staubsaugerprinzips deiner persönlichen Vorliebe überlassen. Wichtig sind die grundsätzlichen Eigenschaften, die dein Staubsauger mitbringen muss, um alle Tierhaare zu entfernen.

Aufsätze und Zubehör

Erst ein ausgewähltes Sortiment an Zusatzdüsen, Bürsten und Aufsätzen macht aus deinem Staubsauger einen wahren Tierhaarfeind. Da sich die normale Staubsaugerbürste bzw. -düse nicht zum Sofa oder

Möbelpinsel
Möbelpinsel DREHFLEX®

Bettabsaugen eignet, findest du für die Tierhaarbeseitigung Aufsätze mit dünnen Spitzen, kleineren Düsen und speziell dimensionierten Bürsten, die leicht ab- u. aufsteckbar sind. Mit ihnen kommst du nicht nur mühelos in enge Ritzen und in kleine Ecken – sie sind auch noch auf den schonenden Umgang mit  unterschiedlichen Materialien, von Kissen, Decken, Teppichen bzw. anderen Möbel – und Bezugsstoffen ausgelegt.

Tipp

Wenn du noch keinen speziellen Staubsauger für deinen Vierbeiner besitzt, kannst du deinen alten Sauger mit entsprechenden Zusatzdüsen und Zubehör von DREHFLEX® nachrüsten. Mit einem breitgefächerten Angebot und einer kompetenten Beratung machst du deinen Staubsauger garantiert “tierhaarfit“.

Leistung des Staubsaugers

Viel Watt gleich viel Saugleistung? Nach den neusten EU-Vorschriften zum “Watt-reduzierten Staubsaugen“ geht diese Gleichung nicht mehr auf.  Inzwischen sind es bautechnische Änderungen im Inneren der Geräte, die die neue Qualität definieren. Auch Staubsauger mit kleinerer Wattleistung und einhergehender Energieeffizienz können Meister der  Haarentfernung sein.

 

 

Tipps und Tricks rund um Ersatzteile und Haushaltsgeräte.